Tour de Farm

Im Jahr 2015 sind wir mit Bayer und Kellogg's eine Food Chain Partnerschaft eingegangen, um den nachhaltigen Anbau von Kartoffeln zu verbessern. Einmal im Jahr organisieren wir gemeinsam die Tour de Farm, im Rahmen derer wir Themen mit Priorität für den Kartoffelanbau bzw. in der Kartoffelkette besprechen. Wir laden all unsere Kartoffellieferanten zur Teilnahme an der Tour de Farm ein, und diese Veranstaltungen sind gut besucht.

Was hat uns die Partnerschaft mit Bayer gebracht?

Walter Everaert-Roekens – Kartoffelbauer:

„Wir haben unseren Betrieb für die Tour de Farm geöffnet und einen tollen und interessanten Tag erlebt. Es wurden verschiedene Themen diskutiert, worunter die Erosionsprobleme in unserer Region. Wir hatten uns bereits orientiert, indem wir ein Damm- und Deichsystem angesehen haben, das ein Wegspülen von überschüssigem Wasser und Pestiziden verhindern soll. Dank der Zusammenarbeit haben wir einen klaren Blick über dieses Problem erhalten und wir haben in eine Maschine investiert. Seitdem haben wir die Schwellentechnologie auf all unseren Kartoffelfeldern in den Hügeln um Leuven angewendet.“

„Ich wurde auf die Probleme im Zusammenhang mit dem sicheren Umgang mit Pestiziden aufmerksam gemacht. Die Vorführung hat mir die Augen für die Risiken geöffnet. Seitdem trage ich bei der Arbeit mit Pestiziden immer Brille und Handschuhe. Das hat mir wirklich den richtigen Weg gezeigt!“

Touer De Farm 1 (1)

 

Erfahren Sie mehr in unserem Sustainability Report 2018.